Beiträge von Tommes

    Eines der größten und tiefsten Ozonlöcher der vergangenen 15 Jahre hält sich über der Antarktis. Es hat inzwischen seine maximale Ausdehnung erreicht.


    Das Ozonloch über der Antarktis hat seine größte Ausdehnung in diesem Jahr erreicht. Es ist damit, eines der größten Löcher der letzten Jahre. Das teilte der Atmosphärenüberwachungsdienst (CAMS) mit. Das Ozonloch ähnele dem von 2018, das auch groß gewesen sei, sagte der Chef der Organisation, Vincent-Henri Peuch. Der von der EU finanzierte Dienst CAMS ist Teil des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus.


    Die Situation zeige, wie wichtig das Montrealer Protokoll zum Verbot ozonschädlicher Substanzen sei, so Peuch. Zahlreiche Länder hatten sich in dem Abkommen von 1987 verpflicht, die Produktion solcher Chemikalien – vor allem von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) – schrittweise zu stoppen. FCKW steckten etwa in Kühlschränken, Spraydosen und Feuerlöschern.

    Ozonloch öffnet sich nach jedem Winter

    Die Ozonschicht wirkt wie ein Filter für die Hautkrebs auslösenden ultravioletten Strahlen. Seit Jahrzehnten entsteht über der Antarktis nach dem dortigen Winter – wenn die Bedingungen für einen Abbau der Ozonschicht herrschen – für einige Monate ein Ozonloch.


    Quelle

    Sie froren bei minus 42 Grad Celsius, trotzten mächtigen Stürmen, arbeiteten rund 150 Tage in völliger Dunkelheit und erlebten im Sommer eine historische Meereisschmelze: Internationale Wissenschaftler waren ein Jahr auf dem deutschen Forschungsschiff "Polarstern" in der Zentralarktis unterwegs. Am Montag kehrte der Eisbrecher von der Expedition namens "Mosaic" zurück in seinen Heimathafen Bremerhaven. Ein Schiffskorso und zahlreiche Schaulustige an Land begleiteten das Einlaufen der "Polarstern". Am 20. September 2019 hatte die Fahrt in Norwegen begonnen.


    Quelle

    Hallo Heiko


    Mein großer macht gerade Pause


    Für die Wasserkühlung fehlen noch ein paar Teile


    Dann geht es weiter


    MFG Thomas

    Hallo

    Meinen 3900 habe ich im Bios auf 65Watt gestellt

    Der Rechner verbraucht laut Anzeige 135 Watt

    Der 2700x nimmt 140 Watt

    Bei 40 Threads


    Mit freundlichen Grüßen Thomas

    Hallo

    Na a, lass Dein Möhrchen mal laufen

    Wenn deine 32 Kerne am rödeln sind, weißt du erst, ob du einen guten Kühler hast:103:


    Mit freundlichen Grüßen Thomas

    Hallo Heiko


    Ich habe meinen auch auf 3800 eingestellt

    Ruhiger und weniger verbrauch

    Aber ab Dienstag geht meine Solaranlage in Betrieb, da kann ich etwas mehr bruzzeln


    MFG Thomas

    Hallo Heiko


    Hatte Folding auch mal am laufen, war von der programm nicht ganz überzeugt


    TN ist mir lieber da über Boinc


    Vielleicht rechnet ja unser Jürgen mit seinen 32 Kernen mal mit.

    Denn von denen benötigt er sowieso nur 1 oder 2:14:


    Bleibt alle gesund

    Eine Coronafreie Zeit


    MFG Thomas

    Hallo


    Ich rechne mal wieder für Boinc und Rosetta


    TN grid ist jetzt auch dazu gekommen

    TN Grid


    Beide Projekte bearbeiten Covid 19


    Wäre schön wenn sich Member anschliessen


    MFG Thomas

    Hallo Heiko

    Jetzt läuft er so langsam rund

    Den Chipsatztreiber von gestern habe ich noch nicht drauf

    Habe mal einen halben Tag Rosetta laufen lassen

    Da kommt schon richtig was zusammen👍
    im Gegensatz zu früher


    Mit freundlichen Grüßen Thomas

    Hallo


    Meiner taktet bis 4,3 GHz allcore

    Aber an die 4,6 komme ich nicht ran

    Habe das X570 Gaming Edge Wifi verbaut

    Habe aber gerade gesehen das ein neues BIOS vom 30.08 raus ist

    Mal schauen


    Mit freundlichen Grüßen Thomas

    Hallo Heiko


    Habe seit 3 Wochen auch einen X3900 verbaut

    Mit einer Waküzusammenstellung von Aqua Computer


    Das Teil läuft sehr gut


    Mit freundlichen Grüßen Thomas

    Hallo Jürgen

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

    Viel Gesundheit und Glück wünsche ich dir


    Lass es mal richtig krachen


    :89::116:


    Mit freundlichen Grüßen Thomas

Spitzbergen

Antarktis